please in English
mystoryueber

Hallo, ich bin der Kaschy

Wohl jeder hat seine eigene Geschichte, wie er auf den Fiero gekommen ist - Hier ist meine:

Meinen ersten Fiero sah ich im Oktober ' 92, als ich mit meinem Kumpel
Adrian bei einem kleinen Autohändler in Steinenbronn (Nähe Stuttgart)
vorbei fuhr, der auch Vetten verkaufte. Da stand er, ein für uns unbekannter
Exot, den wir erst einmal genauer unter die Lupe nahmen.
Es war ein schwarzer ' 86 GT mit komplett getönten Scheiben.
Sein kompaktes und sportliches Design begeisterte mich bei jedem
weiteren Besuch mehr, sodaß ich um einen Probefahrt nicht mehr herum
kam. Auf meine Anfrage holte der Händler auch prompt die Schlüssel
hervor, sodaß es gleich losgehen konnte.

Es war ein einziges Desaster! Schon beim Ausparken des Händlers ging der Rückwärtsgang nicht rein.
Nach ganzen 15min rühren des Ganghebels stand der Wagen bereit in Richtung Schnellstraße.
Das Fahrgefühl war dafür einfach klasse und so konnte man auch fast darüber hinweg sehen , daß der 3.
und 4. Gang auch nicht verfügbar war, und wir nun, als Verkehrshindernis im 2. Gang mit mehreren tausend
U/min und ca. 50 Meilen/Stunde über die Landstrasse dröhnten. Im nächsten Dorf wendeten wir trotz der
vielen Sackgassen, zwar nicht gerade verkehrsgerecht, aber ohne den Gebrauch des Rückwärtsganges und
fuhren zum Händler zurück. Dieser bat mir nun an, alle Mängel, wie das Getriebe, einen losen Himmel,
Lackschäden und kaputte Türdichtungen (alles aufzuzählen würde meinen Webspace sprengen!) in den
nächsten Wochen zu reparieren. - Und ich vertraute ihm.

Als nach knapp 2 Monaten, in denen ich jede Woche mal vorbei schaute, und die Mängel die mir auffielen,
immer mehr anstatt weniger wurden, ließ ich den Deal platzen, da an keiner Schraube gedreht worden war.
Dazu kam, daß ich trotz neuer Hauptuntersuchung (in welcher Gaststätte?) erst einmal hätte neue
Reifen kaufen müssen. Das Muster des Profils ließ sich nur noch sehr schwach erahnen!
Den Stoffhimmel, jetzt darf kräftig gelacht werden, wollte er einfach hochtackern.

Aber wo jetzt solch ein Fahrzeug finden? Das Frühjahr stand schon kurz vor der Tür?

Ich wälzte Zeitschriften und befaßte mich mit Fahrzeugüberführungen aus den Staaten. Durch einen Zufall
fand ich dann doch ziemlich bald in einer kleinen Werkstatt in meiner Stadt einen dunkelroten ' 88 GT Automatik,
der aber leider auch Mängel aufwies. Auf der Fahrerseite stand das Hinterrad wie mit einer Spurverbreiterung
ca. 4cm heraus. ,,Klasse’’ werden jetzt viele denken, die fehlten aber dafür sichtbar auf Beifahrerseite.

Der Händler konnte sich den Zustand auch nicht erklären, aber meinte er hätte
zuhause noch einen silbernen' 86 GT in der Garage stehen, den er bis in ein paar
Tagen zum Begutachten holen könnte. Diesmal wurde ich nicht enttäuscht,
sodaß der Wagen 3 Tage später im Hof stand und wir ( Adrian ließ es sich
nicht nehmen) wieder mal eine Probefahrt absolvieren durften. Wegen des guten
Zustands unterschrieb ich den Kaufvertrag und sah darüber hinweg, daß der GT
einer der letzten Gattung war, die nur mit 4-Gang Schaltung ausgestattet wurde.

Nun fahre ich seit ' 93 mit Überzeugung Fiero und bin Anfang dieses neuen Jahrhunderts vom Daily-Driver zum
Saison-Fahrer (04-10 / April-Oktober)) umgestiegen, um ihm eine Winterpause zu gönnen, die er sich in den
letzten Jahren auch redlich, ohne mich im Stich zu lassen, verdient hat. siehe auch Urlaube.
Außerdem wurde mittlerweise der Motor gegen einen ' 88, und das 4-Gang Muncie FX125 durch das 5-Gang
Getrag Getriebe ausgetauscht.

Hey Mike & Karin, Danke für den fairen deal!

Ich wünsche allen Fieros gute Fahrt, daß sie nicht als Replikas enden und ihren Fahrern natürlich weiterhin so
viel Spaß wie bisher ! Ein Dank gilt Charlie (ehemals CS-Automobile) und allen Fiero-Idealisten, wie Oliver Scholz,
Franz Killing, Kai Richter von der Mailing List - Alle die sich Jahr für Jahr auf den Treffen einfinden und
dazu beitragen den Fiero noch hoffentlich lange am Leben zu halten. Er ist es wert!

                           Viel Spaß, Euer MySign

.

strich

 

© Fiero-Sector.de      Home     Impressum     Disclaimer

 

Besucher seit 2001 - Last update: 02/01/11